Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr hierzu unter: Datenschutz

Norwegen - Aktivitäten Norwegen

Norwegen

Aktivitäten in Norwegen

Outdooraktivitäten

Norwegen ist ein Paradies für Outdoorurlauber. Nur an wenigen Plätzen der Erde können Sie so viele verschiedene Möglichkeiten finden, um einen Aktivurlaub zu erleben.

Egal ob Sie nun Angler, Radfahrer, Reiter, Bergsteiger, Golfer, Schwimmer, Skifahrer oder Rafter sind, in Norwegen werden Sie finden was Sie suchen. Das norwegische Jedermannsrecht ermöglicht es jedem, sich in der Natur frei zu bewegen.

Angeln
 
In Norwegens Flüssen findet man Wild-Lachs und Forellen. An der Küste gibt es reiche Bestände von Kabeljau und Makrele. In den Süßwasserseen findet man Hechte, Forellen oder Barsche. Ideal also für Anglerfreunde in ihrem
Norwegen Urlaub

Zum Angeln muss man einen Angelschein erwerben. Dieser ist nicht vergleichbar mit dem deutschen Angelschein und kann vor Ort erworben werden. Die Preise können unterschiedlich sein. Für Meeresangeln und Kinder unter 16 Jahren gelten gesonderte Bedingungen. Lebende Köder dürfen in Norwegen nicht eingesetzt werden. Eine besondere Form des Angelns ist das Eisangeln. Geduld und warme Kleidung sind dafür unerlässlich. Bei Ferienhaus Norwegen können Sie übrigen ein schönes Ferienhaus an einem Fluss, Fjord oder See mieten.

Bademöglichkeiten

Norwegens Klima ist dank des Golfstroms wärmer als viele glauben. Es bietet mit seiner langen Küste und den vielen Seen Bademöglichkeiten aller Art. In Südnorwegen gibt es zahlreiche öffentliche Strände, die meisten Norweger bevorzugen jedoch das Baden an ihrem individuellen See oder Badeplatz.

lofoten

Ein schöner Strand auf den Lofoten (c) TC

Draisinen


Wissen Sie was eine Draisine ist? Mit diesem etwas eigentümlichen Gerät können Sie auf alten, eingestellten Bahnlinie das Land erkunden. Dies ist natürlich nur vereinzelt möglich, wie z.B. Rjukan und Numedal.

Eislaufen


Norwegen hat eine lange Eislauftradition. Es gibt künstliche und natürliche Eisbahnen. Schlittschuhe können an den Eisbahnen und –stadien ausgeliehen werden.

Fahrrad mieten

Fahrräder können bei Touristeninformationen, Ferienanlagen, Campingplätzen oder Geschäften ausgeliehen werden. In einigen Städten gibt es auch Stadtfahrräder, die kostenlos zur Verfügung stehen.

Golf

Im Verhältnis zur Einwohnerzahl hat Norwegen viele Golfplätze. Die meisten Anlagen befinden sich  in Nähe der Ballungszentren (Oslo, Bergen, Stavanger und Trondheim). Kleinere Anlagen gibt es auch auf dem Land. Im Winter wird vielfach auch auf Eis und Schnee gegolft. Indoorgolf ist in den größeren Städten ebenfalls verbreitet. Wer lieber Minigolf spielen möchte, wird im ganzen Land auf Campingplätzen, Hotel- und Freizeitanlagen fündig.

Holzfloß

Eine besondere Art den Fluss Trysil zu erleben, ist ihn mit einem Holzfloss zu befahren. Verpflegung und Feuerstelle sind an Bord vorhanden.

Hundeschlittenfahrten

Diese werden besonders in Nordnorwegen und in den Regionen von Trysil und Røros angeboten. Man kann wählen, ob man auf einem Schlitten oder auf Skiern fahren will. Für den Mitteleuropäer sicherlich ein besonderes Outdoor-Event.

hundeschlitten

Klettern

Norwegen ist ein sehr bergiges Land und biete Kletterfreunden ein wahres Paradies. Auf gefrorenen Wasserfällen können Sie sogar Eisklettern praktizieren. Sie können auch organisierte Eis-Klettertouren besuchen. Locations sind z.B. die Berge in Westnorwegen, Rjukan im Telemark oder Hydnefossen in Hemsal. Kletterhallen und –schulen gibt es ebenfalls in Norwegen. Åndalsnes ist eines der bekanntesten und größten Kletterzentren. Für Anfänger werden von der Norwegian Mountain Touring Association Kurse angeboten.

Mountainbiking

Fahren Sie entlang der Radwege und Forstwege. Achten Sie aber darauf, dass Sie die Natur dabei nicht schädigen!

Pferdeschlittenfahrten

Im Winter bieten Hotels und andere Anbieter Pferdeschlittenfahrten an. In einer sternenklaren Nacht mit leuchtenden Fackeln sicher was Besonderes. Warme Kleidung ist natürlich wichtig.

Radfahren

Norwegen eignet sich gut für die Freunde des Radsports. Vorbei an Fjorden, Wasserfällen und Meer wird die Fahrt nie langweilig.

Reiten

Als Land mit viel Natur ist Norwegen zum Reiten natürlich hervorragend geeignet. Auch für Anfänger gibt es viele Möglichkeiten ein Pferd stundenweise auszuleihen. Ebenfalls gibt es organisierte Reittouren mit fachkundigen Guides. Die Hauptsaison ist während der Schulferien. Wanderreittouren z.B. auf dem Briksdalsbreen-Gletscher werden ebenso angeboten, wie andernorts bei lokalen Events. Es gibt auch mehrtägige Reitlager und Ausrittmöglichkeiten für Gruppen, insbesondere in Südnorwegen, dem Trøndelag und Mittelnorwegen. Erfahrene Reiter können auch alleine auf entsprechenden Wegen ausreiten. Verbotszonen sind natürlich zu beachten!

Reiten Skandinavien

Islandpferde (c) EM

Rentierschlittenfahrten

Fahrten mit Rentierschlitten werden bei den Samen in Nordnorwegen angeboten. Südlichste Gelegenheit ist bei Rørosvidda.

Rodeln

In vielen norwegischen Wintersportorten sind sogar spezielle Rodelhügel mit dazugehörigen Schleppliften vorhanden. Im Winter ein großer Spaß für Jung und Alt.

Schneescouter

Schneescouter werden von den Samen zum Treiben und Sammeln ihrer Rentierherden genutzt. Sie eignen sich aber auch für Querfeldeinfahrten durch Gelände und schneebedeckte Weiten. Schneescouter-Safaris werden von Samen angeboten.

Skisport

Morgedal in Telemark gilt als Erfinder des Skisports. Sie finden viele beschilderte und beleuchtete Langlaufloipen auf denen sich auch die Einheimischen nach Feierabend gerne austoben. Auch Abfahrt ist verbreitet. Die vielen Abfahrtshänge bieten für jeden etwas. Skiausrüstung kann auch vor Ort ausgeliehen werden. Auch auf Apres-Ski muss in Norwegen nicht verzichtet werden. Der Telemarkstil kann in Norwegen in der Umgebung von Oslo erlernt werden. Dort bietet der Skiverband spezielle Kurse für diesen besonderen Stil an. Snowboarden ist auch in Norwegen populär. Es gibt teilweise spezielle Snowboardbereiche. Sommerski ist in Jotunheimen möglich.

Surfen
 
Die Strände von Jæren an der Südwestküste sind bei
Windsurfern besonders beliebt. Aber auch an anderen Stellen der Küste oder den Binnenseen gibt es Surfgelegenheiten.

Tauchen

Norwegen bietet durch seine einmalige Unterwasserwelt gute Tauchmöglichkeiten. Militärische Bereiche und Fischfarmen sind natürlich nicht zum Tauchen freigegeben. Ansonsten ist Tauchen generell gestattet, soweit nichts anderes vermerkt ist. Dank des Golfstroms ist Tauchen ganzjährig möglich. Es gibt auch die Möglichkeit nach Wracks zu tauchen. Beliebte Tauchreviere sind die Küste von Møre und die Küste von Nordnorwegen.

Wandern

Durch das Jedermannsrecht haben Sie umfassende Freiheiten die norwegische Natur zu erleben. Auf Sie warten Fjorde, weite Täler, stille Bergseen, Wasserfälle und die unberührte norwegische Bergwelt. Die Möglichkeiten für Wanderer sind in Norwegen fast grenzenlos, egal ob Sie eine Tagestour planen oder eine Mehrtages-Trekking-Tour von Hütten zu Hütte. Es gibt Naturpfade mit angelegten Wanderwegen und Erklärungen zur Natur und Geschichte.

lofoten wandern


Wandern durch Norwegens Naturlandschaften (c) TC

Auch Gletscherwanderungen sind verlockend. Der Jostedalsbreen ist der größte Gletscher Kontinentaleuropas. Allerdings nur in Begleitung eines ortskundigen und ausgebildeten Führers zu erkunden. Die norwegischen Wälder dienen nicht nur als Reservoir für den Holzabbau, sondern auch zum Wandern. Neben unzähligen Wildtieren und Vögeln gibt es auch eine große Vielfalt an Beeren, Pilze und Blumen. Es gibt markierte und unmarkierte Strecken sowie Forstwege. In der Zeit vom 15.4. – 15.9 ist es verboten offenes Feuer zu machen. Ausnahmen sind entsprechend markierte Feuerstellen. Egal auf welche Art Sie wandern, beachten Sie immer, dass das Wetter schnell wechseln kann. Wetterfeste Kleidung, Karte und Kompass sollten nie fehlen.

Wassersport

Norwegen hat mit seinen Fjorden, Seen, Flüssen und Teichen allerhand zu bieten für Wassersportler. Kanu- und Kajaktouren können Sie auf dem Telemarkkanal, auf der Glomma, dem Femund-See oder anderswo genießen. Meerespaddeln, Seepaddeln oder Flusspaddeln- alles wird angeboten. Sowohl organisiert als auch individuell. Der große Vorteil ist, dass man ohne Motorenlärm auskommt und so die Tiere besser beobachten kann. Achten Sie darauf, dass ihr Vermieter eine kurze Einführung gibt und Schwimmwesten zur Verfügung stellt. Auch Segelmöglichkeiten gibt es. Entlang der Küste gibt es viele Segelvereine. Boote können zum Eigengebrauch oder als Charterboot mit Kapitän für Gruppenausflüge gemietet werden.

Ruderboote können Sie vielfach auf Campingplätzen und Ferienanlagen anmieten. Auch Rafting kann in Norwegen betrieben werden. Gut geeignete Flüsse zum Rafting sind die Driva in der Region Sør-Trøndelag, die Sjoa in Oppland sowie der Trysilelva in Hedmark. Außerdem der Dagli in Voss und die Flüsse im Setesdal. Wichtig ist bekanntlich dabei die Teamarbeit, so dass der Sport besonders für Familien und Freundesgruppen attraktiv ist. Dabei ist aber auch die Ausrüstung entscheidend. Wollpullover, wollene Unterkleidung sowie dicke Wollsocken sind gegen Feuchtigkeit und Kälte anzuziehen. Die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen sind zu beachten und es sollte sich nicht zu viel zugemutet werden.
 
Natürlich gibt es auch noch andere attraktive Urlaubsziele.




Artikel:

Rundreise durch Norwegen

Ferienhaus in Norwegen